Unsere Tiere

Nun habt ihr eine Menge über uns und unseren Weg zur Fotografie erfahren.

Jedoch wären wir nicht wir ohne unsere Tiere.

Seit vielen Jahren bin ich, Jessica, stolze Besitzerin eines Islandpferdes, genauer gesagt der Schimmelstute Eldey. Sie wurde nach einer Insel in der Nähe von Island benannt, die durch einen Vulkanausbruch entstand. Und dieser Name passt einfach perfekt zu ihr! Sie ist temperamentvoll, aber dabei immer zu regulieren und ein absolutes Verlasspferd. Unsere Leidenschaft ist aktuell das Fahnenrennen – eine Geschicklichkeitsübung, bei der es auch um Geschwindigkeit geht. Eldey scheint genau zu wissen, was sie tun muss, so dass wir schon die ein oder andere Fahnenrennenprüfung gewinnen konnten. Aber auch sonst ist sie sehr nervenstark – ob Hubschrauber, die neben uns landen oder starten, platzende Luftballons oder tosende Wellen – alles kein Grund für Eldey, sich aufzuregen. Am liebsten galoppieren wir jedoch ohne Sattel durch den Wald – diese Freiheit und Ruhe – einfach schön! Viele der schönsten Momente meines Lebens durfte ich auf Ihrem Rücken erleben und seit wir uns mit der Fotografie beschäftigen, werden diese besonderen Erlebnisse immer öfter auch fotografisch festgehalten. Dafür bin ich sehr dankbar!

 

Seit ich denken kann, wünschte ich mir einen eigenen Hund in der Familie. Wir hatten zwar immer unregelmäßig Hunde zur Pflege oder ich kümmerte mich um Hunde im Tierheim, aber einen eigenen Hund wollten meine Eltern nicht.

 

Glücklicherweise durfte ich mich sehr oft um meine Lieblingshündin Jessy kümmern – eine Border-Collie-Weißer-Schäferhund-Mix-Hündin – und verlor so mein Herz an die Hütehunde.

Jessy und ich verbrachten viele wundervolle Momente mit einander und durch sie lernte ich auch eine sehr sehr gute Freundin kennen. Gefühlt meine halbe Kindheit verbrachte ich mit den beiden. Dieser Hund hat mir alles bedeutet und ich bin noch heute heilfroh, dass ich viele der Erinnerungen auf Bildern festhalten konnte! 

Jessy ist inzwischen leider verstorben. 

 

 

 

Seit Ostern 2017 bereichert die Border-Collie-Australien-Shepherd-Mix-Hündin Josy-Graffiti unser Leben. Wir haben sie mit ungefähr 10 Monaten in unser Leben geholt und aus der zurückhaltenden, oft unsicheren kleinen Maus ist eine freundliche, schüchterne, aber aufgeschlossene und verspielte Hündin geworden. Inzwischen hat sie den Spitznamen „Kuh“ bekommen, auf den sie fast besser hört als auf ihren richtigen Namen. Warum genau dieser Name so gut zu ihr passt, erfahrt ihr, wenn ihr sie kennenlernt :D Die „Kuh“ begleitet uns sehr oft zu unseren Shootings und sorgt mit ihrer fröhlichen Art immer für gute Stimmung. Wenn wir fotografieren, legt sie sich ganz still in eine Ecke, so dass wir daran denken müssen, sie später auch wieder mitzunehmen – sonst würde sie wahrscheinlich ewig liegen bleiben und auf uns warten. Natürlich war und ist auch sie oft unser Model.

 

 

Jessicas Eldey und das Pferd ihres Vaters begeisterten mich, Stefan, so sehr vom Reitsport, dass ich mir im November 2017 auch ein Islandpferd kaufte: den Schimmelwallach Kappi. Kappi (auf deutsch soviel wie Held, oder Mordskerl) ist ein ganz lieber, aber auch anspruchsvoller Kumpel. Zwischenzeitlich kannten wir beide nur die Gangarten Schritt und Galopp, am Trab und Tölt arbeiten wir nun.
Trotz allem ist auch auf ihn immer Verlass, so dass wir viel im Gelände unterwegs sind und auch schon erfolgreich Spaßprüfungen auf einem Turnier absolvieren konnten. Auch als Fotomotiv eignet sich Kappi hervorragend – ob ohne Sattel im Wald, im Galopp durch das Watt oder am Strand entlang, Kappi macht alles souverän mit und passt dabei immer auf seinen Reiter auf.

 

 

Nachdem Jessica und ich gemeinsam in eine Wohnung gezogen sind, wuchs der Wunsch in Jessica, zwei älteren Katzen aus dem Tierheim ein Zuhause zu geben. Ebenfalls 2017 zogen also Ljúfur (auf deutsch: lieb, sanft) und Stygg (auf deutsch: scheu) bei uns ein. Ljúfur ist ein grauer Kater, der wohl aus Italien stammt. Und – unter uns – er ist wirklich ein kleiner Frauenheld und Macho. Stygg hingegen ist eine zurückhaltende, aber doch sehr gesprächige ältere Katzendame. Wenn wir Bilder am PC bearbeiten, kommen die beiden oft vorbei, um gestreichelt zu werden… ähh um uns bei der Bildauswahl oder -bearbeitung zu helfen

– natürlich!

Stygg gibt dabei gerne lautstark ihre Meinung zu den Bildern ab und beide versuchen, sich nach kurzer Zeit auf unseren Schoß zu legen.

 

Wir sind unfassbar froh, so tolle Familienmitglieder zu haben und freuen uns umso mehr darauf,

dein Tier oder deine Tiere mit ihren ganz besonderen Eigenschaften kennenzulernen!